Holger Pohlmann, Fraktion

Bild: Bernd Marzi/ SPD Kreisverband Segeberg

1952 in Lentföhrden geboren, verheiratet, zwei Kinder. Nach Verwaltungslehre beim Amt Kaltenkirchen-Land seit 1973 bei der Stadt Neumünster tätig, lange in der Jugendarbeit, kurz in der Rechnungsprüfung, seit 2005 Leiter des Sozialamtes. Seit 1976 SPD-Mitglied, ab 1978 Mitglied der Gemeindevertretung Lentföhrden, von 1990 bis 2002 ehrenamtlicher Bürgermeister, aktuell Vorsitzender des Finanzausschusses. Im März 2017 bin ich „nachgerückt“ in den Segeberger Kreistag und dort stellvertretender Vorsitzender des Sozialausschusses. Ich bitte Sie höflich um Ihre Stimme für mich.

 

Der Wahlkreis

Wir schätzen unsere Natur, zentrale Lage und Nähe zu Hamburg. Aber die Verkehrsanbindungen müssen besser werden. Der Kreis kann da einiges tun, „Größeres“ Bund und Land: Endlich eine A 7 ohne Baustellen! Weiterbau der A 20 über Bad Segeberg hinaus! Verlängerung der S 21 bis Kaltenkirchen: Aber bitte nur mit AKN-Linie bis Neumünster und spürbar höherer Zugfolge. Jung und Alt brauchen einen bedarfsgerechten öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

 

Eigene Schwerpunkte

Landkreise haben wichtige Ausgleichsfunktionen und sollen für annähernd gleiche Lebensbedingungen sorgen. Sie nehmen Aufgaben wahr, die einzelne Städte und Gemeinden überfordern würden, z.B. in der Sozial- und Jugendhilfe. Sie sind zuständig für bedarfsgerechte Kindertagesplätze. Sie unterstützen Schulbauten und Sportanlagen. Sie beraten und entscheiden über Bauleitplanung und ÖPNV. Sie tragen als Heimaufsicht Verantwortung für Menschen in Pflegeeinrichtungen. Sie sollen ein ausreichendes Angebot an ambulanter und stationärer Pflege sicherstellen. Bei diesen Dingen möchte ich gerne weiterhin im Kreistag sowie im Sozialausschuss mitwirken und dort meine beruflichen Erfahrungen einbringen.

 

Weitere Informationen

Holger Pohlmann

Heidmoorstraße 4

24632 Lentföhrden

Telefon: 04192 6999

E-Mail: Pohlmann-Holger@nullweb.de